DictiONSnary

Willkommen bei dem DictiONSnary: Hier versuchen wir, Begriffe rund um das Thema (spontaner)Sex, Online Dating und vieles mehr zu definieren. Auf das wir eine Hilfe und InspiratiONSquelle für dich sein können und dein (zukünftiges) Liebesleben bereichern.

1. Booty Call (Hintern Anruf) = Wiederkehrende, telefonische Kontaktaufnahme mit einer anderen Person zwecks Gelegenheitssex. Erfinder dieses Begriffs ist der Stand-up-Comedian Bill Bellamy der 1992 darüber witzelte, dass die Intention eines nächtigen Anrufs einer Frau nicht die eines Gesprächs sei, sondern einzig und allein das Ziel von Sex verfolge. Synonym/ähnliche Bedeutung: Casual Sex, Quickie, meaningless sex

Beispielsätze: Du wurdest gerade gebooty called.

Booty call erklärt von Barney Stinson: https://www.youtube.com/watch?v=2y_eKy_SiaU

2. Fuckbuddies (Fickkumpel) = Eine Person, die man öfter trifft, um mit ihr Sex zu haben. Hierbei geht es ausschließlich um sexuelle Befriedigung.

Beispielsatz: Darf ich euch vorstellen: Mein Fuckbuddy

3. Friends with benefits (Freunde mit gewissen Vorzügen) = Ein*e Freund*in mit dem/r man sich gelegentlich zu unverbindlichem Geschlechtsverkehr trifft. 

Beispielsatz: Wir sind nicht zusammen, wir sind nur Freunde mit gewissen Vorzügen.

Filmempfehlung zum Thema „friends with benefits“: https://www.youtube.com/watch?v=jHRvz_fLD5w

4. Ghosting (Ableitung des Wortes Geist) = Ghosting bezeichnet den abrupten Kontaktabbruch auf diversen Netzwerken, häufig nachdem man einige Zeit lang schriftlichen oder sogar persönlichen Kontakt mit einer Person hatte. Besonders auf Dating Plattformen scheint dies ein häufiges Phänomen zu sein. 

Beispielsatz: Sie hat mich trotz wochenlangem Schreiben geghosted. 

5. DTF (Down to Fuck) = Unter Down to Fuck versteht man die plumpe und oft spät nachts gestellte Frage: Bock zu ficken? 

Beispielsatz: Ergibt sich von selbst, also falls die Antwort ja lautet, keep ONS safe!

6. AB (Absolute*r Beginner*in) = Dies bezieht sich meist auf die sexuelle Erfahrung, sprich wer in seinem Profil angibt, AB zu sein, kann vermutlich noch so einiges im Bett lernen – gerade für die Anfänger*innen immer dran denken: Kondom benutzen und Keep ONS safe.

Beispielsatz: Wie sieht es mit deinen sexuellen Erfahrungen aus? – Ich bin ein AB!  

7. MBA (Married but available) = Verheiratet aber zu haben. Ja richtig gehört. Jemand der das in seinem Profil stehen hat, nimmt es mit der Treue wohl nicht allzu ernst. Laut einer Statista Studie  aus dem Jahr 2016 ( https://de.statista.com/infografik/6258/beziehungsstatus-der-tinder-nutzer-innen/ ) ist jede*r dritte auf Tinder verheiratet. Wer MBA ist, bietet wohl viel weniger sein Herz sondern eher seinen Körper für ein ONS an. Also alle, die was langfristig suchen: Finger weg! Und generell von vergebenen Menschen (bei denen Partner*innen nichts davon wissen!!)

Beispielsatz: Ich bin MBA, wie sieht es bei dir aus?

8. Pillow Fighter (Kissen Bekämpfer*in) = Jemand der das in seinem Profil hat, sucht nach einem Dreier.

Beispielsatz: Lust auf pillow fights?

9. Netflix and Chill= Netflix und chillen? ist mit unter DIE am meisten gestellte Frage auf Dating Portalen. Das Ganze hat allerdings weniger mit Netflix und gemütlich auf der Couch liegen zu tun sondern viel mehr geht es hier darum, sich mit möglichst wenig Aufwand zu Hause zu treffen und Sex (chillen) zu praktizieren.

Beispielsatz: Wie wäre es mit Netflix and chill?